Ausgabe 05/21: Transparenz um jeden Preis?

Titelstory:

Der Entwurf zum neuen Informationsfreiheitsgesetz hat gravierende Auswirkungen auf unsere Gemeinden. Vor allem befürchtet der Gemeindebund einen massiven administrativen Mehraufwand. Nachverhandlungen sind dringend gefordert.

Aktuelles vom Gemeindebund Steiermark:

Der Gemeindebund Steiermark informiert über das zusätzliche Antigen-Testangebot, das derzeit in 138 STEIRISCHEN GEMEINDEN durchgeführt wird.
Für Gemeindemandatare gibt es umfangreiche steuerliche Aspekte, die zu berücksichtigen sind. Ein Fachbeitrag gibt Auskunft.
In den kommenden Monaten stehen wieder zahlreiche Seminarangebote auf dem Programm.

Weitere Storys:

Informationspflicht sorgt für Skepsis
Der Entwurf für das neue Informationsfreiheitsgesetz wirft zahlreiche Fragen und Befürchtungen der Gemeindevertreter auf. Zum einen wird ein massiver administrativer Mehraufwand mit verbundenen Mehrkosten vermutet, zum anderen müssen oft umfangreiche Prüfungen erfolgen, welche Informationen nun von öffentlichem Interesse oder vertraulich sind. Der Gemeindebund fordert Nachverhandlungen!

Regionalentwicklung & Baukultur
Rund 1.500 Projekte wurden in den Jahren von 2014 bis 2020 von den steirischen Regionen im Rahmen der Landesregionalentwicklung und entsprechender Förderprogramme erfolgreich umgesetzt.
Ein Beispiel dafür ist ein neuer Praxisleitfaden für Baukultur, der in der Region Steirischer Zentralraum erarbeitet worden ist und anschaulich die wichtigsten Aspekte im Spannungsfeld zwischen Neubaudruck, Substanzerhalt sowie Klimawandel aufzeigt und Empfehlungen gibt.

Initiativen für den Umweltschutz
Den Fokus auf die steirische Artenvielfalt (Biodiversität) richet das Umweltressort des Landes mit zahlreichen Aktivitäten. Von Wildblumenaktion bis zur Ausweisung neuer Schutzgebiete reicht die Palette.
In Sachen Kunststoffrecycling ist die grüne Mark gut unterwegs: Schon jetzt liegt die Recyclingquote bei 84 % – das (steirische) Ziel sind selbst- verständlich 100 %. Besser aber, gleich auf Plastik verzichten.

Steiermark Schau
„Was war“,„wie es ist“,„was sein wird“ und„wer wir sind“ – unter diesen Titeln stehen die einzelnen Ausstellungen im Rahmen der 2021 erstmals stattfindenen STEIERMARK SCHAU. Drei Standorte in Graz und ein mobiler Pavillon laden zur Auseinanderset- zung mit dem „Steirischen“ ein.

Außerdem:

  • Historisches Budgetdefizit durch Corona
  • Mai-Ertragsanteile leicht im Plus
  • Gemeinden pro „Österreich impft“
  • Unterstützung durch Innenministerium
  • Geschoßbauförderung verlängert
  • Mehr Arbeitslose durch Corona
  • VCÖ-Mobilitätspreis ausgeschrieben
  • Kongress der Gemeinden und Refionen
  • Zivilschutzverband neu aufgestellt
  • Pflege-Alltagsbegleitung ist finanziert
  • Neuigkeiten aus den Regionen
  • Politik & Gesellschaft
  • Impressum
  • Ex libris