Ausgabe 06/18: Die DSGVO ist in Kraft! Zeit für die Umsetzung

Titelstory:

Seit 25. Mai ist die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Sie gilt ausnahmslos auch für unsere Gemeinden, unabhängig von deren Größe. Nun gilt es, die wichtigsten Schritte zur Umsetzung schnell in Angriff zu nehmen.

Aktuelles vom Gemeindebund Steiermark:

Ein Fachartikel gibt einen ersten tieferen Einblick in die neuen Mustervoranschläge und -abschlüsse für die Umsetzung der VRV 2015.
Noch bis Ende Juni können Gemeinden Projekte einreichen, um sich die vom Bund zur Verfügung gestellten Mittel im Gemeinde-Investitionsprogramm zu sichern.
Weiters: Neues Gerichtsurteil bei der Kostentragung von Eisenbahnkreuzungen gibt abermals den Gemeinden Recht. Die Breitbandinfoveranstaltung des Gemeindebundes war ein voller Erfolg. Zahlreiche Seminartermine warten im Juni.

Weitere Storys:

DSGVO in Kraft: Jetzt schnell handeln
Am 25. Mai ist die vielzitierte DSGVO in Kraft getreten, mit der auch unsere Gemeinden zahlreiche, teils neue Pflichten erfüllen müssen. Wir haben die vier wichtigsten Schritte für die Umsetzung nochmals zusammengefasst und erklärt.

Künftige Gesundheitsversorgung im Ennstal
Nun steht es fest: Der Bezirk Liezen erhält bis 2025 ein neues Leitspital in Trautenfels. Die bisherigen Krankenhäuser Rottenmann, Schladming und Bad Aussee werden in Facharzt- und Gesundheitszentren umgewandelt.

Energy Globe Styria Award
Die besten steirischen Initiativen für den Klimaschutz wurden heuer zum 17. Mal ausgezeichnet. In fünf Kategorien wurden die Gewinner ermittelt, der Gesamtsieger erhielt das „Goldene Ticket“ und darf damit bei den österreichischen Awards die Steiermark vertreten.

Das optimale Vergabeverfahren
Wie das bestmögliche Vergabeverfahren für öffentliche Bauten aussieht, wurde bei einer Expertendiskussion erörtert. Bürger- beteiligung oder Architekturwettbewerb? Lesen Sie nach.

Aus der Rubrik „Beispielgebend“

Projekt „(Z)Eichen setzen“ soll für Bewusstseinsbildung im Umgang mit dem eigenen Waldgrundstück sorgen.
Das „Wiesenmanagement Ausseerland“ setzt sich für den Schutz der berühmten Narzissenwiesen ein.
Die steirischen Spediteure haben einen neuen Landesmeister.

Außerdem:

  • Regress: Länder erhalten 340 Mio. €
  • Kompetenzbereinigung zwischen Bund und Ländern
  • Optimierung von Gemeindeprüfungen
  • Wettbewerb um „Orte der Geschichte“
  • Mit „Vorwärtsgeschichten“ gegen die Abwanderung
  • Amtsdeutsch verständlich gemacht
  • Neuhold bleibt Tourismus-Chef
  • Agrarkooperation präsentiert eigenen Netzwerkwein
  • Neuigkeiten aus den Regionen
  • Politik & Gesellschaft
  • Buchempfehlungen
  • Impressum