Ausgabe 6/17: Beschäftigungsaktion 20.000 – Gemeinden als neuer Jobmotor?

Titelstory:
Mit der Aktion 20.000 sollen Langzeitarbeitslose, die über 50 Jahre alt sind, in den Gemeinden neue Jobs ekommen. Die Arbeitsstellen müssen neu geschaffen werden und werden zwei Jahre lang vom Bund finanziert. Mögliche Jobs reichen von Kinder- oder Altenbetreuung über Parkraumbewirtschaftung bis hin zu administrativen Tätigkeiten im Gemeindeamt. Nach dieser Zeit sollten die neuen Mitarbeiter von der Gemeinde übernommen werden – ob sich das dann finanziell ausgehen wird, bleibt offen.

Topstorys:

Städtetag fordert mehr Open Data
Im Zuge des heurigen Städtetages in Zell am See beschäftigten sich die anwesenden Vertreter intensiv mit dem Thema Digitalisierung. Zentrale Forderung: Städte und Gemeinden brauchen mehr und kostenlosen Zugang zum „Datenschatz“ des Bundes.

Dorfservice für mehr Entlastung
Der Verein „Dorfservice“ zeigt in 14 Kärntner Gemeinden vor, wie durch ein optimales Zusammenspiel von hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeitern ältere Menschen optimal unterstützt sowie Familienstrukturen und die öffentliche Hand entlastet werden.

Gemeindetag 29.-30.6.
Der heurige Gemeindetag Ende Juni in Salzburg steht inhaltlich im Zeichen der kommunalen Infrastruktur und unter dem Motto „ursprünglich und innovativ“. Spannend wird auch ein Gastvortrag zur Raumplanung mit dem Titel „Versiegelt, verbaut, verschandelt?“.

Thema Holz
Appell an Waldbesitzer: In der Panik vor dem Eschensterben keine gesunden Bäume fällen! Steirische Gemeindefunktionäre besichtigten in Graz vorbildliche öffentliche Holzbauten, um so Ideen für die eigene Kommune zu sammeln.

Aktuelles vom Gemeindebund Steiermark
Die Umsetzung der VRV 2015 stellt unsere Gemeinden und Städte vor eine neue Herausforderung. Die Umsetzung erfordert entsprechende Vorbereitungsarbeiten, die vom Gemeindebund intensiv begleitet werden.

Über die strafrechtliche Verantwortlichkeit und deren mögliche Folgen für BürgermeisterInnen informiert eine Veranstaltung des Gemeindebundes am 8. Juni.

Die Gemeindeverwaltungsakademie hat für die kommenden Wochen zahlreiche Seminare für kommunale Verantwortungsträger organisiert.

Aus der Rubrik „Beispielgebend“
Östereichs erste Virtual Reality-Brille kommt von einer Grazer Firma, die in Rekordzeit ihr Crowdfundig-Ziel erreicht hat.

Beim Recycling-Erlebnistag haben über 300 steirische Volksschulkinder auf spielerische Weise die Wichtigkeit von Mülltrennung, Sammlung und Recycling kennengelernt.

Außerdem:

  • Städtetag zum Thema Digitalisierung
  • Steiermark führt bei Ertragsanteilen
  • Rechnungsabschluss in der Steiermark mit überraschend gutem Ergebnis
  • Picknicken und Radeln im Trend
  • Neuigkeiten aus den Regionen
  • Politik & Gesellschaft
  • Buchempfehlungen