Neue Vereinshotline rund um Registrierkassenpflicht

Mehrfach haben wir in „Die Gemeinde“ bereits darüber berichtet, welche Schwierigkeiten und Herausforderungen durch die Einführung der Registrierkassenpflicht vor allem auch für Vereine entstanden sind.
Der Landesgeschäftsführer der Steirischen Volkspartei, Detlev Eisel-Eiselsberg bezeichnete die ursprünglichen Regelungen gar „als ernsthafte Bedrohung für Vereine“.
Die nun durchgeführten Modifizierungen mit deutlichen Verbesserungen und Erleichterungen für Vereine und Gastronomiebetriebe seien mehr als notwendig gewesen und vor allem auch auf Initiative der Steirischen Volkspartei zustande gekommen. „Es steht außer Frage, wir hätten uns in einigen Punkten, wie zum Beispiel bei der Umsatz- und Bareinnahmengrenze noch weitere Schritte gewünscht“, betonte Eisel-Eiselsberg. Aber dieser Wunsch wurde nicht mit der nötigen Mehrheit auf Bundesebene unterstützt.
Der aktuelle Stand der gesetzlichen Regelungen ist nicht allen Vereinen und Funktionären immer bekannt und daher hat die Steirer-VP eine eigene Anlaufstelle geschaffen: Um bei den zahlreichen Neuerungen Klarheit zu schaffen und Rechtssicherheit zu geben, wurde eine Expertenhotline eingerichtet. Unter 0664/60744-1234 geben ab sofort Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr Finanzexperten Auskunft über alle Einzelheiten des beschlossenen Paketes.
„Mit dieser Unterstützung soll auch das Engagement von Vereinen gewürdigt und das Vereinswesen gestärkt werden“, so Eisel-Eiselsberg, der abschließend darauf hinweist, „dass weitere Schritte zur Entbürokratisierung notwendig bleiben.“